Noch nicht dabei? Registrieren

Passwort vergessen?


Startseite » Fußball » 1. Bundesliga

Schalke 04

0:5-Pleite gegen die Bayern

(4) Kommentare

Mit einer eindrucksvollen Demonstration der Stärke hat Fußball-Rekordmeister Bayern München sein Trainingslager in Katar gegen Ligakonkurrent Schalke 04 beendet.


Der Bundesliga-Tabellenführer führte den Ligarivalen Schalke 04 beim 5:0 (4:0) in Doha regelrecht vor. Zehn Tage vor dem Rückrundenstart gegen Hannover 96 präsentierten sich die Königsblauen in desolater Verfassung.

Thomas Müller (10., Foulelfmeter und 20.), Mario Mandzukic (33. und 43.) und Mario Gomez (63.) erzielten vor 2000 Zuschauern die Tore für die Münchner, die bis auf Torhüter Manuel Neuer in Bestbesetzung antraten. Schalke-Trainer Jens Keller, der unter anderem auf den später angereisten Jefferson Farfán und die angeschlagenen Atsuto Uchida und Marco Höger verzichtete, sah eine katastrophale Abwehrleistung seiner Mannschaft.

Holtby: "Ich wollte ehrlich zu mir sein"
Im Trainingslager in Katar hat sich Schalkes Mittelfeldspieler Lewis Holtby zu seiner Entscheidung, im Sommer zu Tottenham Hotspour zu wechseln, geäußert. Er nannte es eine "Herzensentscheidung."


Erst in der zweiten Halbzeit setzte er die zum Rückrundenauftakt gesperrten Klaas-Jan Huntelaar und Jermaine Jones ein. Doch besser wurde es nicht: Bayern kombinierte auch mit der zur zweiten Halbzeit eingewechselten zweiten Garde wie im Training, Schalke sah meist zu. Die einzige nennenswerte Torchance der Gelsenkirchener hatte der 17-jährige Max Meyer (76.).

Beim Rekordmeister fehlte Innenverteidiger Jerome Boateng. Der 24 Jahre alte Nationalspieler hatte am Montag im Training einen Schlag auf das Knie bekommen. Die Münchner fliegen am Mittwochnachmittag in die Heimat zurück.


"Bis hierher können wir zufrieden sein. Wir sind aber nicht weiter, als dass wir körperliche Grundlagen gelegt haben", bilanzierte Sportvorstand Matthias Sammer: "Die Botschaft kann nicht sein: Es ist alles gut. Der Anfang ist gut, aber nicht mehr."

Auf Schalker Seite waren schon vor dem Spiel die verletzten Ibrahim Afellay (Einriss im Muskelsehnenübergang im rechten Oberschenkel) und Christoph Moritz (Außenbandanriss im rechten Knie) zurück nach Deutschland geflogen. Für Offensivstar Afellay, der mindestens zwei Monate ausfallen wird, will Sportvorstand Horst Heldt noch in der Winterpause Ersatz verpflichten.

"Wir werden versuchen zu agieren", sagte Heldt. Der Niederländer Wesley Sneijder, der seit längerem mit Schalke in Verbindung gebracht wird, ist aber angeblich kein Kandidat. "Nein, glaube ich nicht", antwortete Heldt WAZ.de auf die Frage, ob er sich um den Vizeweltmeister bemühen werde.

(4) Kommentare

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung
  • derdoc

    08.01.2013 22:03 Uhr
    Das war heute wie ein Spiel Bundesliga gegen 5. Liga. Oder Brasilien gegen Liechtenstein (Pardon, liebe Liechtensteiner!)...von einem einfachen Doppelpass übertölpelt laufen die physisch und mental immer zu langsamen Schalker "Abwehrspieler" ins Leere, haarsträubende Stellungsfehler (Matip!!!) und immer wieder sich überlaufen lassende Außenverteidiger setzen dieser Vorstellung die Krone auf. Aber es waren halt die Beine schwer, nur ein Testspiel und ganz bestimmt hat das umfangreiche Trainerteams ganz viele vielversprechende Ansätze gesehen und hält das nackte Ergebnis für absolut nachrangig... Achten Sie mal auf die Stellungnahmen morgen! Dem Fan kann es 10 Tage vor Rückrundenbeginn nur angst und bange werden! Noch 15 Punkte fehlen zum Klassenerhalt!
  • rseul

    09.01.2013 07:59 Uhr
    Das mit Herrn Keller wird nicht's, gar nicht's!!! Ich verstehe Horst heldt nicht, warum er einen dermaßen gescheiterten Trainer beim VfB Stgt. diese Aufgabe zutraut??? Das ist und wird keiner!!!
  • Linksaussen

    09.01.2013 08:56 Uhr
    Es ist zu befürchten, dass Schalke keines seiner Saisonziele realisieren wird. Kaum zu glauben, dass diese Truppe im Oktober Arsenal und BVB mit Bravour übertrumpfen konnte.
    Dennoch muss man nicht gleich wieder "Trainer raus" rufen. Ein Kloppo ist in seinen ersten Jahren auch nicht von 0 auf 100 durchgestartet.
  • ombrenrw

    09.01.2013 13:22 Uhr
    Ich sage nur wie der Lohn so die Arbeit! Oder hieß es anders? Wie die Arbeit so der Lohn? Egal das haben sie Selbst verdient !
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Videos & Bilder

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

» Weitere News

Newsfeed abonnieren (Hilfe)

Aufsteiger der Woche von auf
Borussia Dortmund 2426 31 +2395
1. FC Mönchengladbach 2641 332 +2309
SC Waldniel 2705 710 +1995
PSV Wesel-Lackhausen 2519 553 +1966
FC Lennestadt 2412 547 +1865
Absteiger der Woche von auf
SV Schaephuyen IV 0 2873 -2873
SV Schaephuyen IV 0 2843 -2843
SV 07 Griethausen 2 0 2726 -2726
DJK Blau-Weiß Mintard IV. 0 2685 -2685
HSC Berg 2 0 2607 -2607
Auf welchem Platz steht deine Mannschaft?

RevierSport Fussballbörse

Testspielgegner gesucht
Spieler sucht Verein
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Verein sucht Spieler
Spieler sucht Verein
Verein sucht Spieler
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.