Noch nicht dabei? Registrieren

Passwort vergessen?


Startseite » Fußball » Bezirksliga

TuS Holsterhausen

Lüttenberg kehrt in seine Heimat zurück

TuS Holsterhausen hat kurz vor Weihnachten einen Nachfolger für den kürzlich beurlaubten Trainer Andre Bausch gefunden. Ein Rückkehrer soll es richten.


Andreas Lüttenberg übernimmt ab sofort das Traineramt beim abstiegsbedrohten Bezirksligisten. In der Hinrunde betreute er den A-Ligisten Blau-Weiß Mintard, der derzeit hinter der übermächtigen Reserve des FC Kray den zweiten Tabellenplatz belegt. Die Aussichtslosigkeit im Aufstiegskampf habe ihn letztlich zu seinem Abschied bewogen. "Der Mannschaft fehlte der letzte Biss, insbesondere gegen die vermeintlich schlagbaren Gegner. Ich war deshalb der Meinung, dass ein neuer Mann der Truppe mehr Impulse verleihen kann", berichtet Lüttenberg.



Das Trikot seines neuen Klubs trug er mehrere Jahre während seiner aktiven Laufbahn. Der TuS sei für ihn demnach eine "Herzensangelegenheit". Im Kampf um den Klassenerhalt wartet auf Lüttenberg eine wahre Herkules-Aufgabe. Nur drei magere Punkte konnten die Essener in der Hinrunde verbuchen, stolze elf Zähler beträgt der Rückstand auf das rettende Ufer. Durch die überraschende Verpflichtung eines Landesliga-Quartetts vom ESC Rellinghausen (RS berichtete) keimt jedoch wieder Hoffnung auf bei den Schwarz-Gelben. Nach der endgültigen Fertigstellung der Sportanlage an der Pelmanstraße darf der TuS im neuen Jahr 14 seiner verbleibenden 17 Begegnungen zuhause austragen. "Den Heimvorteil wollen wir natürlich nutzen", betont Lüttenberg. "Es sind noch 51 Punkte zu vergeben. Dank unserer Neuzugänge und der Rückkehr einiger Langzeitverletzter hat sich für uns eine neue Situation ergeben. Ich bin davon überzeugt, dass wir es packen werden."

Holsterhausens Sportlicher Leiter Frank van Doren gab zudem bekannt, dass an weiteren Transfers gearbeitet werde. Mit Lüttenberg habe der Verein die wichtigste Personalie mit dem Wunschkandidaten besetzen können. "Ich habe die Laufbahn von Andreas Lüttenberg genau verfolgt. Er ist ein sehr guter Trainer mit fundiertem Wissen, der beim TuS groß geworden ist. Wir sind sehr glücklich, dass es so gut geklappt hat", freut sich van Doren.

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

» Weitere News

Newsfeed abonnieren (Hilfe)

Aufsteiger der Woche von auf
FSV Vohwinkel 2359 1773 +586
VfB Speldorf 2273 1739 +534
TSG Sprockhövel 1431 909 +522
SV 10 Hohenlimburg 1633 1137 +496
SV Langendreer 04 2232 1757 +475
Absteiger der Woche von auf
SV RW Mellen 2 1554 1949 -395
Ratingen 04/19 III 1082 1423 -341
Ruhrpott Kicker Bottrop 1679 1998 -319
SV Haldern 2 1029 1332 -303
Spvgg. Meiderich 06/95 III 841 1123 -282
Auf welchem Platz steht deine Mannschaft?

RevierSport Fussballbörse

Testspielgegner gesucht
Verein sucht Spieler
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Verein sucht Spieler
Turnierteilnehmer gesucht
Verein sucht Trainer
Testspielgegner gesucht
Verein sucht Spieler
Trainer sucht Verein

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.