Ballender 2015

Der Fußball-Cartoon Kalender mit 12 schön doofen Cartoons aus der Feder von RevierSport Cartoonist Oli Hilbring. Das Ding gehört an jede (Tor)Wand.

Preis: 11,- € Jetzt bestellen »


Startseite » Mehr Fußball » Frauen

FCR - USV Jena 1:2
Gutes Spiel und trotzdem kein Punkt

Die Duisburgerinnen starteten gut in die Partie und zeigten, dass sie nach dem Sieg gegen den FC Bayern München auch in Jena drei Punkte holen wollten.

Doch kurz vor dem Halbzeitpfiff gingen die Spielerinnen der USV Jena durch ein Kopfballtor von Amber Hearn in Führung. Nach der Pause sollte Daria Streng den Offensivdruck erhöhen. Sie dankte ihrer Trainerin Petra Hauser für das Vertrauen, doch Gäste-Keeperin Franziska Ippensen vereitelte ihren Schuss. In der 56. Minute machte es Mandy Islacker besser. Nach einer Kopfballvorlage durch Lieke Martens traf sie zum Ausgleich. Trotz der nun folgenden Überlegenheit der Gäste kamen die USV-Spielerinnen zu ihren besten Möglichkeiten. Zunächst kann Maike Kämper einen Freistoß von Kathleen Radtke über die Latte lenken (68.), doch fünf Minuten später netzt Sabrina Schutzler ins leere Tor ein. Zuvor behinderten sich die Duisburgerinnen Kämper und Marina Himmighofen an der Strafraumgrenze.

Ein wenig frustriert sagte Hauser nach der Partie: „Wir laden die Gegner durch unnötige Fehler geradezu zum Toreschießen ein. So ging dem Siegtreffer ein klares Kommunikationsproblem voraus. Trotzdem konnten wir dieses Spiel gewinnen, dafür hätten wir aber unsere vielen Möglichkeiten im ersten Durchgang besser nutzen müssen.“

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

Trainer, Inka Grings, msv duisburg, Saison 2014/15, Allianz Frauen Bundesliga, Trainer, Inka Grings, msv duisburg, Saison 2014/15, Allianz Frauen Bundesliga

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.