Noch nicht dabei? Registrieren

Passwort vergessen?


Startseite » Mehr Fußball » Frauen

SGS - SC Freiburg 2:3

SC fügt erste Heimniederlage zu

Vor 473 Zuschauern mussten die Spielerinnen der SG Schönnebeck-Essen gegen den SC Freiburg die erste Heimniederlage im Stadion Essen einstecken.


Zunächst kamen die Essenerin gut in die Partie und machten nach einem schnellen Konter in der 10. Minute das erste Tor. Lisa Weiß Abschlag landete direkt bei Linda Dallmann, die ein Auge für ihre mitlaufende Kollegin Charline Hartmann hatte. Diese brauchte den Ball nur noch an der Gästekeeperin vorbei schieben. Danach drehten die Freiburgerinnen auf und kamen in der 22. Minute zum Anschlusstreffer durch Claire Savin. Zuvor konnte Weiß einen Abseitsschuss noch abprallen lassen, doch der Nachschuss saß. In der Folge gingen die Gastgeberinnen ein wenig unter und Freiburg erhöhte zehn Minuten vor der Pause auf 2:1. Zuvor konnte Katarina Annn Tarr den Ball nicht klären und Marina Makanza nutzte die Chance. Doch die Hausherrinen ließen sich nicht unterkriegen und wären auch zu einigen guten Möglichkeiten durch Hartmann gekommen.

Nach der Halbzeit drehten die Essenerinnen auf und kamen zu zahlreichen guten Chancen, ohne im Abseits zu stehen. In der 59. Minute hatte Irini Ioannidou den Ausgleich auf dem Fuß, schoß aber aus kürzester Distanz über das Tor. Die entscheidende Spielszene trug sich dann in der 67. Minute zu. Schiedsrichterin Ines Appelmann entschied auf Elfmeter für die Gäste, nachdem eine Freiburgerin im Strafraum zu Fall kam. Während SGS Coach Markus Högner von der Richtigkeit nicht überzeugt war und von einem „unberechtigten Elfmeter“ sprach, sah sein Kollege vom SC, Milorad Pilipovic, einen klaren Strafstoß. „Meine Spielerin hat den Ball gestoppt und ist dann zu Fall gekommen. Daher war er berechtigt.“ Juliane Maier verwandelte den Elfmeter souverän. In der Folge hätten auch die Essenerinnen einen Handelfmeter bekommen müssen, doch so manches Mal zeigte die Schiedsrichterin eine Art Doppelmoral.

Am Ende kamen die Hausherren zum Anschlusstreffer durch die Kapitänin Melanie Hoffmann (78.). Trotz der Niederlage war Högner positiv gestimmt: „Wir haben ein sehr gutes Spiel gemacht. Meine Mannschaft hat in der zweiten Hälfte Moral bewiesen. Daher ist es schade, dass sie für den Kampf nicht belohnt wurde.“

Die Stimmen zum Spiel lesen Sie auf Seite 2:
Seite 12
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Videos & Bilder

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

» Weitere News

Newsfeed abonnieren (Hilfe)

Aufsteiger der Woche von auf
1. FC Mönchengladbach 2602 312 +2290
SC Waldniel 2658 687 +1971
SuS Haarzopf 2609 826 +1783
Polizei SV Mönchengladbach 2327 725 +1602
SSV Stockum 2242 702 +1540
Absteiger der Woche von auf
SV Schaephuyen IV 0 2823 -2823
SV Borbeck II 616 1718 -1102
Wacker Dinslaken III 672 1742 -1070
DJK VfB Frohnhausen III 675 1744 -1069
SV Hilden Nord 680 1746 -1066
Auf welchem Platz steht deine Mannschaft?

RevierSport Fussballbörse

Spieler sucht Verein
Spieler sucht Verein
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Mannschaft sucht Turnier
Verein sucht Trainer
Verein sucht Spieler
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.