Noch nicht dabei? Registrieren

Passwort vergessen?

RevierSport Digital
Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jetzt 1 Monate zum
Vorzugspreis testen »

Startseite » Fußball » Regionalliga

Viktoria Köln

Scholz spricht nach seinem Rücktritt

Es ist die Überraschung im Kölner Fußball: Heiko Scholz, bis Dienstag Trainer der Kölner Viktoria, ist vor dem Training von seinem Amt zurückgetreten.


Im Interview mit FUSSIFREUNDE-Köln erklärt der Erfolgstrainer seinen überraschenden Entschluss.

Gefunden auf …

Herr Scholz, die Kölner Fußballwelt ist nach ihrem Rücktritt überrascht, die Viktoria schockiert. Wieso der plötzliche Entschluss?

Genauso wie es auf unserer Homepage erklärt wird, ist die Situation auch. Wir hatten unterschiedliche Auffassungen, welche genau das waren, möchte ich nicht sagen. Und da habe ich den Verein darum gebeten, mein Amt abgegeben zu dürfen.

Aber das allein hat doch nicht den Ausschlag für eine so gravierende Entscheidung gegeben, oder?

Die Grundstimmung im Verein und im Umfeld in den letzten Wochen war schlecht. Du kannst nunmal nicht jedes Spiel gewinnen, aber ich habe das Gefühl, das wird hier erwartet. Die Leute müssten eigentlich froh sein mit dem, was die Viktoria im letzten Jahr erreicht hat. Jahrelang war hier sehr wenig los. Die müssten dem Herrn Wernze eigentlich die Füße küssen. Aber da kommt gar nichts zurück, im Gegenteil.

Was meinen Sie genau?

Wenn zum Beispiel ein Spieler wie Alex Voigt nach einem Stellungsfehler von der Tribüne aus beleidigt wird, wie am letzten Wochenende geschehen, dann tut mir das innerlich weh. Die Erwartungshaltung ist völlig unverhältnismäßig. Es ist nicht selbstverständlich, dass wir als Aufsteiger so einen Durchmarsch hinlegen. Dann wird immer gesagt, dass wir ja die guten Spieler gekauft haben. Aber irgendwann bin ich es auch mal Leid, immer wiederholen zu müssen, dass wir nicht jedes Spiel mit 5:0 gewinnen können.

Aber darum schmeißt man doch nicht gleich hin, oder?

Natürlich überträgt sich der Druck von außen auch auf die Mannschaft und wirkt sich negativ auf die Stimmung und die Leistung aus. Die Spieler sind in den letzten Wochen immer mit einem riesigen Rucksack auf den Platz gegangen. Und das nur, weil wir jetzt zweimal verloren und zweimal Unentschieden gespielt haben. Und wir sind ja immer noch Tabellenerster. Das muss man sich mal vorstellen. Wenn wir mal so gespielt hätten, wie wir trainieren würden, dann hätten wir vielleicht wirklich mal 5:0 gewonnen.

Was denken Sie, wie geht es jetzt mit der Viktoria weiter?

Die sollen jetzt so schnell wir möglich einen neuen Trainer finden. Dass da schon jemand in der Hinterhand ist, kann ich mir nicht vorstellen. Natürlich wünsche ich dem Verein, dass der Aufstieg geschafft wird.

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Videos & Bilder

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

Aufsteiger der Woche von auf
SV Sonsbeck 1406 976 +430
ETB Schwarz-Weiß Essen 1029 696 +333
SG Wattenscheid 09 II 1716 1415 +301
FC Kosova Düsseldorf 2410 2109 +301
FC Büderich II 2394 2100 +294
Absteiger der Woche von auf
T. Huckingen III 1698 1892 -194
ASC Ratingen-West II 1177 1361 -184
SC Concordia Hagen 577 760 -183
TSV Wachtendonk-Wankum II 846 1019 -173
Vatanspor Gevelsberg 1212 1382 -170

RevierSport Fussballbörse

Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Trainer sucht Verein
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.