RevierSport. Ehrlich. Echt.
Jeden Montag und Donnerstag an deinem Kiosk oder hier im günstigen Abo.

Jetzt 2 Wochen
KOSTENLOS TESTEN »

Startseite » Mehr Fußball » Frauen

Neuenahr - FCR 1:1
Hauser hadert mit Schiedsrichterin

Für den FCR Duisburg ging es am Sonntagnachmittag gegen Bad Neuenahr. Die "Löwinnen" hatten große Hoffnungen in das Spiel gesetzt, die am Ende enttäuscht wurden.

Duisburgs Interimstrainerin Petra Hauser war hin- und hergerissen nach dem Spiel gegen Bad Neuenahr. Auf der einen Seite hatte sie deutlich bessere und aggressivere „Löwinnen“ gesehen als noch bei ihrer Premiere gegen den FFC Frankfurt vor einer Woche. Auf der anderen Seite fühlte sich das 1:1 (0:1) wie eine Niederlage an.

„Leider sind wir um den verdienten Lohn gebracht worden“, ärgerte sich Hauser über eine strittige Schiedsrichterentscheidung. Marina Himmighofen war der Ball im Strafraum an die Hand gesprungen, woraufhin die Unparteiische auf Strafstoß entschied (75.). Hinzu kam, dass die Abwehrspielerin mit Gelb-Rot vom Platz musste und die Gäste die letzte Viertelstunde in Unterzahl agierten. Immerhin ließ sich ihre Truppe davon nicht einschüchtern. „Die Mädels haben weiter Gas gegeben und offensiv Druck gemacht“, freute sich die Trainerin. „Wir wollten das Spiel unbedingt gewinnen.“

Mit einer etwas anderen Startformation war der FCR angetreten. Kozue Ando agierte neben Dolores Silva im defensiven Mittelfeld. „Kozue ist flexibel. So haben wir im Zentrum kompakt gestanden und dennoch sehr gut nach vorne spielen können.“ Vielleicht ist das ja auch eine Alternative für das Pokalspiel gegen Wolfsburg am kommenden Wochenende.

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.