RevierSport Digital
Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jetzt 1 Monat zum
Vorzugspreis testen »

Startseite » Fußball » Bezirksliga

SpVgg Sterkrade 06/07
Dirk Rovers übernimmt das Traineramt

Der abstiegsbedrohte Bezirksligist SpVgg Sterkrade 06/07 hat einen Nachfolger für Jens Szopinski gefunden. Dirk Rovers ist der neue Mann am Dicken Stein.

Rovers war zuletzt fünf Jahre für den Bezirksligisten Rhenania Bottrop aktiv. Darüber hinaus ist der Übungsleiter in Oberhausen wohnhaft und kennt sich demnach bestens in der Fußballszene aus. "Die Liga und die Umgebung sind ihm vertraut. Er ist ein junger und motivierter Trainer, der unser derzeit schwächelndes Team so schnell wie möglich wieder auf Kurs bringen soll. Dazu genießt er unser Vertrauen und kann in Ruhe arbeiten", berichtet Sterkrades Vorsitzender Klaus Remmerbach.

Unterstützung soll Rovers vom bisherigen Co-Trainer Frank Langela erhalten, der am vergangenen Sonntag als Interimstrainer auf der Bank saß. Am Dienstag wird das neue Trainerduo die erste Einheit bei den Blau-Weißen leiten. Nach zwölf Spieltagen belegt der ehemalige Landesligist einen enttäuschenden 13. Tabellenplatz und steckt somit mitten im Abstiegskampf.

Nach RS-Informationen haben die Verantwortlichen auch mit den in Essen bestens bekannten Trainern Wolfgang Gräfen (TuS 84/10 Bergeborbeck) und Rolf Gramatke (zuletzt ESC Rellinghausen) verhandelt.

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.