Noch nicht dabei? Registrieren

Passwort vergessen?

RevierSport Digital
Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jetzt 1 Monate zum
Vorzugspreis testen »

Startseite » Fußball » Bezirksliga

Bezirksliga WF kompakt

Hitzewelle, Eigentore und Spektakel

Der 1. Spieltag in den westfälischen Bezirksligen 6-11 hatte Einiges zu bieten. Wie der Saisonauftakt für die einzelnen Klubs verlief lesen Sie hier.


Bezirksliga 6

Diese Staffel wurde mit einem Freitagsspiel am 17.August eröffnet. In dieser Partie trennten sich der SC Obersprockhoevel und FSV Grevelsberg 1:1 unentschieden. Diese Punkteteilung blieb die einzige in am ersten Spieltag dieser Bezirksliga. Deutlicher fiel das Ergebnis zwischen TuS Hattingen und TuS Stöcken Dahlerbrück aus. Hattingen wurde seiner Favoritenrolle gegen den Kreisliga-Aufsteiger gerecht und schoss sich mit 4:1 zum ersten Saisonsieg und an die Tabellenspitze.

Hochmotivierte Ex-Ennpetaler

In der Begegnung zwischen TuS Ennepetal II und SpVg SW Breckerfeld gingen die Gäste in Führung. Torwart Tobias Wurm machte es noch einmal unnötig spannend. Nach einem Freistoß aus knapp 25 Metern kam der Ball unerwartet zum ehemalige Ennepetaler durch und der bugsierte die Kugel im Nachgreifen ins eigene Tor. „Wir als Kreisliga-Aufsteiger sind natürlich überglücklich, dass wir den selbsternannten Meistertitelaspiranten geschlagen haben. Der Sieg geht voll und ganz in Ordnung, wir hatten die besseren Torchancen, haben mehr investiert und cleverer gespielt. Die Jungs waren aber auch hochmotiviert, denn wir habe viele Ex-Ennepetaler in unseren Reihen.“, sagt Beckerfeldes Co-Trainer Heiko Zanka zum gelungenen Saisonauftakt.

Ein lang ersehntes Stadtderby gab es zwischen EtuS/DJK Schwerte und VfL Schwerte, das letzte Aufeinandertreffen in einem Meisterschaftsspiel gab es im Jahre 1993. Der sportliche Leiter des DJK, Andre Haberschuss, würde beide Mannschaften unter die ersten vier Tabellenplätze einordnen und entsprechend temporeich war die Partie - trotz tropischer Temperaturen. So passte es auch ins Spiel, dass der Gastgeber in der 93. Spielminute einen Strafstoß herausholte, den Dennis Frohn zum 3:2 Entstand vollendete.

Bezirksliga 7

Ein echtes Torspektakel gab es beim BSV Menden zu bestaunen, die gleich mit 5:0 gegen TuS Lohauserholz gewannen. Doch BSV-Coach Mark Elbracht gibt zu Bedenken: „Den Sieg sollten wir vernünftig einordnen. Außerdem ist das Ergebnis sicher ein, zwei Tore zu hoch ausgefallen. Bei den Gegnern fehlten gute Spieler, wir sind am Ende wohl besser mit den Temperaturen zurecht gekommen. Jetzt heißt es, den Schwung aus dem Erfolg mitzunehmen, schließlich wollen wir oben mitmischen.“

Eine relativ klare Angelegenheit war auch die Partie zwischen Ahlener SG und Westfalen Liesborn. Der Gast ging schon früh in Führung und gewann am Ende 4:1 im Sportpark Nord. Einen Auswärtssieg gab es auch für DJK Westfalia Soest, die TuS 1910 Wiescherhöfen mit einem Doppelback in der 71. und 72. Spielminute mit 2:1 besiegte.

Spannendes Oestinghauser Derby

Ein heißes Derby - nicht nur aufgrund der Temperaturen - gab es zwischen den beiden Ostinghausener Klubs SF und TuS SG. Durch zwei frühe Tore ging die TuS mit 2:0 in Führung. Nach knapp 30. Minuten erhöhte das Team von Coach Ralf Bellenhaus sogar auf 3:0. Doch in der selben Minute fiel der Anschlusstreffer für die Sportfreunde, die kurz vor Ende der zweiten Hälfte sogar das 3:2 erzielten. Jacek Litzbarski schoss in der 56. Spielminute den Ausgleich, doch Mario Hesseler verwandelte in der nach 90. Minuten den entscheidenden Strafstoß zum 4:3-Sieg der Sportfreunde.

Bezirksliga 8

Eigentlich hätte SG Phönix Eving am Sonntag den Königsborner SV zu Gast gehabt. Doch auf Grund der extremen Witterungsbedingungen entschied man sich dazu, das Spiel erst gar nicht anzupfeifen. „Ich habe mich mit dem Königsborner Trainer Markus Laußmann besprochen und wir haben uns zusammen mit dem Schiedsrichter dazu entschieden, nicht zu spielen, weil wir die Gesundheit unserer Akteure nicht aufs Spiel setzten wollen“, sagt Phönix-Coach Christian Eckle. Beide Vereine haben sich dafür ausgesprochen, die Begegnung am 2. Oktober nachzuholen, dazu muss der Staffelleiter aber noch seine Zustimmung geben.

Späte Tore in Kurl

Schlag auf Schlag ging es dafür bei der einzigen Freitagsbegegnung der Staffel 8. Der SC Husen Kurl und SuS Kaiserau trennten sich 2:2-Unentschieden, wobei die letzten beiden Treffer jeweils in den Schlussminuten fielen. Rodrigues Dos Santos hatte seinen SC in der 85. Minute in Führung gebracht, doch Jörg Plattfaut gelang in der 90. Minute noch der Ausgleichstreffer. Unentschieden, dafür allerdings torlos endete auch die Begegnung zwischen FC TuRa Bergkamen und FC Nordkirchen.

Viele Tore gab es dann aber in Brackel zu bestaunen. Die 06er siegten souverän mit 4:0 gegen den Werner SC, wobei Oliver Adler mit einem Hattrick großen Anteil am Erfolg seines Teams hatte. Auch im Jahnstadion in Kamen gab es viele Tore zu bestaunen. Der VfL setzte sich mit 3:0 gegen VfK Weddinghofen durch. Samir Zulfic gelang in der Partie ein Doppelpack und so führte er die Kamener auf die Siegerstraße.

Auf Seite zwei lesen Sie, was am Wochenende in den Westfälischen Bezirksligen 9, 10 und 11 passiert ist.

Seite 12
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

Aufsteiger der Woche von auf
SV Sonsbeck 1406 976 +430
ETB Schwarz-Weiß Essen 1029 696 +333
SG Wattenscheid 09 II 1716 1415 +301
FC Kosova Düsseldorf 2410 2109 +301
FC Büderich II 2394 2100 +294
Absteiger der Woche von auf
T. Huckingen III 1698 1892 -194
ASC Ratingen-West II 1177 1361 -184
SC Concordia Hagen 577 760 -183
TSV Wachtendonk-Wankum II 846 1019 -173
Vatanspor Gevelsberg 1212 1382 -170

RevierSport Fussballbörse

Testspielgegner gesucht
Verein sucht Spieler
Verein sucht Spieler
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.