Noch nicht dabei? Registrieren

Passwort vergessen?


Startseite

BVB II - Saarbrücken 1:2

Langerak mit "Jahrzehnt-Blackout"

(0) Kommentar

Ausgerechnet der einzige Spieler, der aus der Bundesliga-Mannschaft in den Drittliga-Kader des BVB gerückt war, brachte den Gast auf die Siegerstraße.


Mitchell "Mitch" Langerak, der für den etatmäßigen Torwart Zlatan Alomerovic in die Startelf der Dortmunder U23 rotiert war, wird den 11. August 2012 wohl so schnell nicht wieder vergessen. Bei einem eigentlich ungefährlichen Steilpass lief er aus dem Kasten und jeder im Stadion Rote Erde rechnete damit, dass der 23-Jährige den Ball mit einer resoluten Aktion klären würde. Doch Langerak wusste knapp außerhalb seines 16-Meter-Raums offenbar urplötzlich nicht mehr, was er tun sollte und überließ Gegenspieler Marius Laux die Kugel. Der schob den Ball locker zum 0:1 am zurückeilenden Keeper vorbei (8. Minute). "So einen Tag hat Langerak einmal in zehn Jahren", kommentierte BVB-II-Trainer David Wagner die Szene, die ein Fingerzeig für den restlichen Spielverlauf sein sollte.
Dortmund: Langerak - Hornschuh (67. Soltanpour), Florian Hübner, Meißner, Halstenberg - Fring, Benatelli - Jonas Hofmann, Demirbay - Durm, Ducksch (46. Baykan).
Saarbrücken: Marina - Jüllich, Lerandy, Straith, Stegerer - Kruse, Eggert - Marcel Sökler (36. Kohler), Sven Sökler (87. Maek), Marius Laux - Hayer (81. Dausend).
Schiedsrichter: Jonas Weickenmeier (Mühlheim)
Tore: 0:1 Marius Laux (8.), 0:2 Stegerer (62.), 1:2 Demirbay (77.)
Zuschauer: 3150
Gelbe Karten: Demirbay - Stegerer, Kruse
Besonderes Vorkommnis: Marina hält Foulelfmeter von Halstenberg (75.)


Denn die Dortmunder zeigten ein gutes Spiel und betrieben vier Tage nach dem Sieg gegen Burghausen vor 3.150 Zuschauern großen Aufwand. Der 1. FC Saarbrücken, der mit dem schweren Rucksack von drei Niederlagen in Folge ins Revier gereist war, bot der Borussen-Reserve allerdings nicht so viele Räume, wie Wacker im Spiel zuvor. Als die Dortmunder Viererkette in der 32. Minute nur Spalier stand, hatte Tim Kruse aber plötzlich richtig viel Platz. Allein gegen Langerak scheiterte er jedoch, so dass der sich zumindest halbwegs für seinen Patzer rehabilitieren konnte.

Die gutklassige Partie blieb deshalb lange offfen, auch nachdem Tim Stegerer das 0:2 markiert hatte. In der 62. wurde aber vor allem Kruse von den Schwarz-Blauen gefeiert. Er hatte Langerak zuvor geprüft, dann entscheidend nachgesetzt und den Ball von der Torauslinie noch einmal zurückgelegt. Den Titel "Spieler des Spiels" sollte sich schließlich allerdings FCS-Keeper Enver Marina verdient haben, er parierte den Foulelfmeter gegen Marcel Halstenberg, nachdem Rico Benatelli zuvor von Stegerer gelegt worden war (75.). "Es kam alles zusammen", ärgerte sich Wagner, dass die größte Chance zum Anschlusstreffer nicht genutzt wurde. Dann griff aber auch Marina daneben: Einen 25-Meter-Schuss von Kerim Demirbay ließ der Schlussmann der Saarländer "durchflutschen" (77.). Weitere Bemühungen der Gastgeber blieben ohne Erfolg, genau wie Langeraks letzter Versuch der Wiedergutmachung, als der Australier in der Schlussphase mit nach vorn stürmte.

Somit blieb aus Dortmunder Sicht nur das ernüchternde Fazit, dass die zweite Mannschaft noch nicht die Siegermentalität der Profi-Truppe besitzt und sich noch einen gewissen "Killerinstinkt" aneignen muss, will sie nichts mit dem Abstiegskampf zu tun bekommen. Fußballerisch kann sie in Liga drei mithalten, soviel ist sicher.

(0) Kommentare

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Videos & Bilder

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

» Weitere News

Newsfeed abonnieren (Hilfe)

Aufsteiger der Woche von auf
Wuppertaler SV II 1333 624 +709
1. FC Viersen 1247 570 +677
SV Viktoria Lippstadt 1915 1355 +560
Victoria Clarholz 1589 1044 +545
TuS Helene III 2486 1946 +540
Absteiger der Woche von auf
VfL 1924 Pont 2 541 1032 -491
TSV Wachtendonk-Wankum 1017 1423 -406
Barisspor 84 956 1345 -389
SV Schottheide-Frasselt 619 1005 -386
VFR 08 Oberhausen 1214 1596 -382
Auf welchem Platz steht deine Mannschaft?

RevierSport Fussballbörse

Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Spieler sucht Verein
Verein sucht Spieler
Testspielgegner gesucht
Verein sucht Spieler
Testspielgegner gesucht
Verein sucht Spieler
Turnierteilnehmer gesucht
Testspielgegner gesucht

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.