Noch nicht dabei? Registrieren

Passwort vergessen?


Startseite » Mehr Fußball » International

Atletico Madrid

Diego klagt 59.000 Euro Prämien ein

Diego vom VfL Wolfsburg hat seinen letzten Arbeitgeber Atletico Madrid auf Zahlung von 59.000 Euro Prämien bei der spanischen Profiliga verklagt.


Der 27-Jährige erklärte, dass ihm die Gelder aufgrund des Europa-League-Triumphes in der vergangenen Saison zustehen würden. Der Hauptstadtklub gestand inzwischen die Rechtmäßigkeit der Diego-Forderung ein, allerdings sei die Summe erst nach der Sommerpause fällig. Diego war vom VfL in der vergangenen Saison an Atletico ausgeliehen worden, inzwischen ist der exzentrische Südamerikaner, einer der Großverdiener in Reihen der Wolfsburger, wieder zum Bundesligisten zurückgekehrt.

Allerdings ist es fraglich, ob Trainer-Manager Felix Magath weiter auf Diego bauen wird. Sollte sich kein Abnehmer finden, könnte es sein, dass der Südamerikaner in der zweiten Mannschaft der Wolfsburger in der Regionalliga spielen muss.
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Videos & Bilder

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

» Weitere News

Newsfeed abonnieren (Hilfe)

Aufsteiger der Woche von auf
DJK Teutonia St. Tönis 2430 1019 +1411
FC Kettwig 08 2651 1347 +1304
Arminia Klosterhardt II 2480 1346 +1134
SV Lippstadt 08 2248 1213 +1035
TuS Fichte Lintfort 1685 659 +1026
Absteiger der Woche von auf
SV Fortuna Hagen IV 0 2831 -2831
TuS 84/10 Bergeborbeck 2 583 1774 -1191
TV Wiblingwerde 576 1302 -726
SSV Sudberg II 1304 1938 -634
SC 26 Bocholt 1003 1583 -580
Auf welchem Platz steht deine Mannschaft?

RevierSport Fussballbörse

Verein sucht Spieler
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Verein sucht Spieler
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Mannschaft sucht Turnier
Testspielgegner gesucht

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.