Noch nicht dabei? Registrieren

Passwort vergessen?

Ballender 2015

Der Fußball-Cartoon Kalender mit 12 schön doofen Cartoons aus der Feder von RevierSport Cartoonist Oli Hilbring. Das Ding gehört an jede (Tor)Wand.

Preis: 11,- € Jetzt bestellen »


Startseite

Hassan's Corner

Berater müssen mehr als nur Verhandeln

(0) Kommentar

Marcus Noack, Geschäftsführer der Spielerberatungsagentur Noack Sports, spricht im Exklusiv-Interview darüber, wie er zu Christoph Moritz und Lewis Holtby kam.


Marcus Noack, wie sollte sich ein Außenstehender den Job als Spielerberater vorstellen?
Der Job ist sehr vielschichtig, du machst also nicht jeden Tag das Gleiche. Es gibt Tage, da bist du non Stop unterwegs, schaust dir Spiele an, triffst dich mit Spielern, Vereinsverantwortlichen, Kollegen, Partnern, etc., und wiederum gibt es welche, an denen du nur Büroarbeit machst. Letztendlich geht es in unserem Job aber in erster Linie darum, den Spielern, die man betreut, ein perfektes Umfeld zu bieten, in denen sie sich bestmöglich entwickeln können. Wir versuchen ihnen den Rücken frei zu halten, ohne sie zu verhätscheln.

Ihre Berateragentur betreut auch Schalkes Lewis Holtby. Wann wurde sie gegründet?
Unsere Sportagentur wurde im Jahre 2004 von meinem Bruder Thomas gegründet, damals noch mit etwas anderem Fokus. Wir leiteten parallel mit zwei weiteren Partnern auch noch eine eigene Marketingagentur in Düsseldorf. Dass wir zwei Jahre später auch Fußballspieler betreuen sollten, war da noch nicht abzusehen.

Der Hunter ist zurück
Schalkes Topstürmer Klaas-Jan Huntelaar ist zurück aus dem EM-Urlaub. Im Trainingslager in Donaueschingen zeigte er sich gut erholt und sprühte schon vor Tatendrang.


Wie kam es denn zum Einstieg in die Beraterbranche?
Es fing damit an, dass mein Bruder damals beim Trainingslager der U17-Fußballer von Alemannia Aachen im Trainingslager als Torwarttrainer ausgeholfen hat. Dort hat er Lewis (Lewis Holtby, Anm. der Red.) zum ersten Mal gesehen und war begeistert von ihm.

Hat er Ihnen auf Anhieb gefallen?
Ja, Thomas hat geschwärmt als er damals aus dem Trainingslager zurück kam. Das war zu der Zeit, als Lewis von Borussia Mönchengladbach wegging, weil er zu wenig Einsätze bekam. Obwohl er von vielen damals als zu klein und schmächtig abgstempelt wurde, haben wir sein Potenzial gesehen und an ihn geglaubt. Lewis musste sich über den Umweg mit Alemannia Aachen durchboxen. Seitdem begleiten und unterstützen wir ihn. Seine bis heute andauernde positive Entwicklung zeigt uns, dass er einen großen Willen hat.

Auf Seite 2: Wie sich nach Holtby auch Christoph Moritz zu Noack Sports gesellte.
Seite 12 3
(0) Kommentare

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Videos & Bilder

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

» Weitere News

Newsfeed abonnieren (Hilfe)

Aufsteiger der Woche von auf
SuS Langscheid/Enkhausen 1930 1368 +562
FC Hennef 2632 2104 +528
Sportfreunde Siegen 1512 986 +526
TSV Bayer Dormagen 1585 1149 +436
SG Wattenscheid 09 II 1853 1429 +424
Absteiger der Woche von auf
SV Fortuna Hagen IV 1572 1852 -280
SV Emmerich-Vrasselt II 801 1041 -240
VfB Altena 2 1608 1843 -235
TC Freisenbruch 02 II 722 953 -231
Hammerthaler SV 848 1064 -216
Auf welchem Platz steht deine Mannschaft?

RevierSport Fussballbörse

Testspielgegner gesucht
Spieler sucht Verein
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Verein sucht Spieler
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.