Ballender 2015

Der Fußball-Cartoon Kalender mit 12 schön doofen Cartoons aus der Feder von RevierSport Cartoonist Oli Hilbring. Das Ding gehört an jede (Tor)Wand.

Preis: 11,- € Jetzt bestellen »


Startseite » Fußball » Verbandsliga

Preußen Münster II
Alles neu bei den kleinen Adlerträgern

Gut fünf Wochen nach dem letzten Meisterschaftsspiel startete die U23 des SC Preußen Münster mit ihrem neuen Cheftrainer in die Vorbereitung auf die neue Saison.

Sören Weinfurtner hat das Zepter an der Seitenlinie von Arne Barez übernommen und sprüht voller Tatendrang und Vorfreude auf seine erste Serie als verantwortlicher Leiter. In den zurückliegenden Monaten hat er sich mit der Kaderplanung befasst und so konnte er zum ersten Training acht neue Spieler in den Reihen der Adlerträger begrüßen.

Acht Neue - doch weitere Transfers bahnen sich an

Patrick Günner (TuS Hiltrup), Engin Demirdag (Bor. Münster), Lars Pöhlker (U19 VfL Osnabrück), Vargin Der (Emsdetten 05) und Theo Chatsiioannidis (SW Eppendorf) sowie die aus der U19 aufrückenden Kai Kleine-Wilke und David Glowacz sollen für die Preußen auf Punktejagd gehen. Neu im Kader ist auch Daniel Korte, der wie Vargin Der zuletzt für Emsdetten 05 aktiv war, zuvor aber Jugendmannschaften des VfL Osnabrück durchlief und auch in der zweiten Mannschaft der Niedersachen zum Einsatz kam. "Daniel ist ein sehr robuster und aggressiver Verteidiger, der uns auf jeden Fall weiterhelfen wird", sieht Weinfurtner in dem 23-jährigen eine Verstärkung für seine Mannschaft.

16 Spieler umfasst der Kader der Adlerträger aktuell – in den nächsten Tagen sollen noch ein zweiter Torwart und ein ligaerfahrener Spieler für die Außenbahn dazukommen. Ambitioniert sind Weinfurtners Vorstellungen, wenn er über den Stil, den seine Mannschaft verkörpern soll, spricht: "Wir wollen uns eine leistungsbereite, disziplinierte und fußballerisch gute Art aneignen, mit der wir uns identifizieren können." Für ein klares Saisonziel sei es allerdings noch zu früh. Weinfurtner: "Die Liga hat sich qualitativ durch die Oberligareform verändert und ist auch durch acht Aufsteiger vielleicht etwas schwächer besetzt als letztes Jahr. Nach ungefähr zehn Spielen dürften wir wissen, wohin die Reise gehen kann“, so Weinfurtner. Den SV Rödinghausen sieht er als den Topfavoriten der Liga an.

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Videos & Bilder

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.