Noch nicht dabei? Registrieren

Passwort vergessen?

<

RevierSport. Ehrlich. Echt.
Jeden Montag und Donnerstag an deinem Kiosk oder hier im günstigen Abo.

Jetzt 2 Wochen
KOSTENLOS TESTEN »

Startseite » Fußball » 2. Bundesliga

MSV: "Flo" kostet noch

Trotzdem rund 200.000 Euro Ersparnis

(0) Kommentar

Als am Mittwoch um 14 Uhr das neue Mannschaftsfoto der Zebras am „Seehaus“ im Schatten der SLR-Arena geschossen wurde, fehlte überraschend ein Spieler.


Florian Fromlowitz war zu diesem Zeitpunkt bereits schon auf dem Weg zu seinem neuen Arbeitgeber Dynamo Dresden. „Wir haben am späten Dienstagabend eine Einigung mit Dresden erzielt und seinen Vertrag aufgelöst“, ist Sportdirektor Ivica Grlic froh, den Großverdiener endlich von der Gehaltsliste streichen zu können.

Ganz stimmt das nicht, denn der MSV bezahlt noch die Differenz, die Fromlowitz beim Ligagefährten weniger verdient. Dennoch ist Grlic mit den verhandelten Konditionen einverstanden, schließlich bedeutet der Abgang des Keepers trotz der weiterlaufenden Zahlungen eine Ersparnis von etwa 70 Prozent. Das sind nach RS-Informationen rund 200.000 Euro.
Geld, mit dem Grlic jetzt auf Shoppingtour gehen kann, schließlich wäre die Kohle für einen Ersatzspieler rausgeflogen. „Es war für beide Seiten die beste Entscheidung“, nickt Oliver Reck. „Felix Wiedwald ist unsere Nummer eins und für Florian wäre es schwierig geworden, zu spielen. Deshalb begrüße ich seine Entscheidung.“

Dass er wohl nur auf der Bank gesessen hätte, wusste auch der 26-jährige Ex-Hannoveraner und unterschrieb einen Zweijahresvertrag in der Opernstadt. Ob er sich dort allerdings gegen Benny Kirsten, Filius des ehemaligen Nationalspielers Ulf Kirsten, durchsetzen kann, wird sich zeigen. Fest steht nur, dass Fromlowitz bereits in sieben Wochen mit Dynamo wieder in Duisburg sein wird.

Reck udn Grlic freuen sich auf Pamic
Derweil hält ein anderer Spieler den Zebras die Treue. Zvonko Pamic bleibt beim MSV. Der 21-Jährige, der bereits in der letzten Saison von Bayer Leverkusen ausgeliehen war, ist für eine weitere Spielzeit von der Werkself freigestellt worden. „Zvonko hat im letzten Jahr sein Talent in Ansätzen gezeigt, sich entwickelt“, berichtet Reck. „Er kann viele Positionen bekleiden und wir erwarten von ihm, dass er der Mannschaft positive Impulse gibt.“ Dieser Ansicht ist auch Grlic: „Es hat zwar erst sehr spät geklappt, aber ich freue mich, dass es überhaupt geklappt hat.“

Vollzug will der Funktionär in den kommenden Wochen auch noch in der Abteilung Attacke vermelden. Die spekulierte Rückkehr von Bremens Sandro Wagner scheint angesichts der finanziellen Forderungen des Knipsers allerdings ausgeschlossen zu sein.
(0) Kommentare

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Videos & Bilder

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

» Weitere News

Newsfeed abonnieren (Hilfe)

Aufsteiger der Woche von auf
SuS Langscheid/Enkhausen 1930 1368 +562
FC Hennef 2632 2104 +528
Sportfreunde Siegen 1512 986 +526
TSV Bayer Dormagen 1585 1149 +436
SG Wattenscheid 09 II 1853 1429 +424
Absteiger der Woche von auf
SV Fortuna Hagen IV 1572 1852 -280
SV Emmerich-Vrasselt II 801 1041 -240
VfB Altena 2 1608 1843 -235
TC Freisenbruch 02 II 722 953 -231
Hammerthaler SV 848 1064 -216
Auf welchem Platz steht deine Mannschaft?

RevierSport Fussballbörse

Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Turnierteilnehmer gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Spieler sucht Verein
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Verein sucht Spieler

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.