Noch nicht dabei? Registrieren

Passwort vergessen?

<

RevierSport. Ehrlich. Echt.
Jeden Montag und Donnerstag an deinem Kiosk oder hier im günstigen Abo.

Jetzt 2 Wochen
KOSTENLOS TESTEN »

Startseite » Fußball » 2. Bundesliga

VfL Bochum

Der Kapitän traf viermal ins Schwarze

(0) Kommentar

Für den ersten Torschuss durch Sören Bertram benötigte der Zweitligist 51 Sekunden, die erste Ecke gegen den Verbandsligisten SC Willingen gab es nach zwei Minuten.


Und mit einem Kopfball eröffnete Kapitän Christoph Dabrowski nach fünf Minuten den Torreigen. Am Ende siegte das Team von Andreas Bergmann souverän mit 10:0 (7:0) und erntete vom Coach das erste Lob: "Es war quasi die dritte Trainingseinheit an diesem Tag und dafür war die Leistung recht ordentlich." Auf Christoph Kramer (fiebriger Infekt) musste der VfL ebenso verzichten, wie auf die zuletzt operierten Selim Gündüz, Patrick Fabian, Mounir Chaftar, Daniel Engelbrecht und Faton Toski. Außerdem befanden sich Holmar Örn Eyjolfsson, Zlatko Dedic und Takashi Inui nach Länderspieleinsätzen noch im Urlaub.
VfL Bochum:
Esser - Rothenbach, Maltritz (46. Sinkiewicz), Acquistapace, Brückmann - Freier, Dabrowski, Goretzka (46. Bulut), Bertram (46. Rzatkow) - Iashvili, Gelashvili (46. Scheidhauer).
Tore: 1:0 Dabrowski (5.), 2:0 Dabrowski (18.), 3:0 Iashvili (19.), 4:0 Goretzka (21.), 5:0 Gelashvili (35.), 6:0 Dabrowski (37.), 7:0 Freier (43.), 8:0 Iashvili (48.), 9:0 Dabrowski (61.), 10:0 Iashvili (82.).


Bergmann weiter: "Wir haben besonders in der ersten Halbzeit gut kombiniert, schon in diesen ersten Tagen zeigt sich die Mannschaft unheimlich willig. Man spricht ja am Anfang immer nur von den Neuen, aber wie sich Christoph Dabrowski und Slawo Freier einbringen, das ist bemerkenswert. Sie haben offensichtlich nochmal einen Schub bekommmen."

Besonders Dabrowski konnte im Mittelfeld Akzente setzen. Nach 37 Minuten hatte er bereits drei Kopfballtreffer (!) erzielt, setzte mit seinem vierten Treffer zum 9:0 nach dem Wechsel ein weiteres Ausrufezeichen. Aber auch Alexander Iashvili zeigte nicht nur wegen seiner drei Treffer, wie wertvoll er für den VfL sein kann.

(0) Kommentare

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Videos & Bilder

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

» Weitere News

Newsfeed abonnieren (Hilfe)

Aufsteiger der Woche von auf
SuS Langscheid/Enkhausen 1930 1368 +562
FC Hennef 2632 2104 +528
Sportfreunde Siegen 1512 986 +526
TSV Bayer Dormagen 1585 1149 +436
SG Wattenscheid 09 II 1853 1429 +424
Absteiger der Woche von auf
SV Fortuna Hagen IV 1572 1852 -280
SV Emmerich-Vrasselt II 801 1041 -240
VfB Altena 2 1608 1843 -235
TC Freisenbruch 02 II 722 953 -231
Hammerthaler SV 848 1064 -216
Auf welchem Platz steht deine Mannschaft?

RevierSport Fussballbörse

Testspielgegner gesucht
Spieler sucht Verein
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Verein sucht Spieler
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.