RevierSport. Ehrlich. Echt.
Jeden Montag und Donnerstag an deinem Kiosk oder hier im günstigen Abo.

Jetzt 2 Wochen
KOSTENLOS TESTEN »

Startseite » Fußball » Regionalliga

Lotte: RWE-Wettskandal
Sportfreunde verzichten auf Einspruch

(3) Kommentare

Die Sportfreunde Lotte werden keinen erneuten Einspruch beim DFB-Sportgericht einlegen und konzentrieren sich auf die Kaderplanung für die kommende Regionalliga-Saison.

Die offizielle Pressemitteilung der SF Lotte im Wortlaut:

Nachdem am vergangenen Freitag das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes in mündlicher Verhandlung den Einspruch der Sportfreunde Lotte gegen die Wertung der Regionalliga-Partie vom 5. Mai zwischen RW Essen und Borussia Dortmund II (0:4) zurückgewiesen hatte, wird der Vereinsvorstand keine Berufung vor dem DFB-Bundesgericht einlegen, da zum derzeitigen Zeitpunkt weitere Manipulationsnachweise nicht angeführt werden können.

Zurück bleibt ein mehr als fader Beigeschmack, da Wetten von Spielern auf eigene Spiele und die Weitergabe von Insiderwissen verwerflich ist und sogar durch den DFB vertraglich untersagt ist. Moralisch fühlen sich die Sportfreunde weiter betrogen, denn die drei betroffenen Essener Spieler hatten bereits vor dem DFB-Kontrollausschuss zugegeben, Insiderwissen weitergegeben zu haben, das zu Wettgewinnen führte. Übrig bleibt eine Grauzone, die zweifelsohne letztendlich lückenlos aufgeklärt werden muss.

Gestern ging übrigens die juristische Aufarbeitung des Fußball-Wettskandals am Bochumer Landgericht in eine neue Runde. Im Prozess geht es um 35 mutmaßlich manipulierte Fußballspiele zwischen 2008 und 2009 - darunter auch Begegnungen der Champions League und der WM-Qualifikation. Ein fundamentales öffentliches Interesse an Aufklärung scheint vorhanden zu sein, auch wenn es sich im konkreten Fall der Sportfreunde Lotte nur um Wetten auf ein Regionalliga-Spiel handelt, die allerdings die Aufstiegsfrage nachhaltig entschieden haben könnten.

Fakt ist, dass die Sportfreunde Lotte nun Planungssicherheit haben und sich gezielt auf die nächste Saison in der Regionalliga West vorbereiten können.

(3) Kommentare

Spieltag

Regionalliga West

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

RevierSport an der Hafenstraße
die Facebookseite für alle RWE-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung
  • nono99 05.06.2012 11:27 Uhr
    Was ist denn das für eine Presserklärung? Zitat:" (...) da zum derzeitigen Zeitpunkt weitere Manipulationsnachweise nicht angeführt werden können." Es konnte überhaupt keine Manipulation nachgewiesen werden, was auch vom DFB so bestätigt wurde. Lotte mit seinem Pumuckl haben sich sehr weit aus dem Fenster gelehnt, und haben kurz vor dem Absturz denn Rettungsanker geworfen! Für mich bleibt ein fader Beigeschmack nur auf Seiten von Lotte! Für mich ist Lotte mit Abstand der unbeliebteste Verein der 4. Liga!!!! (naja, Schalke ist aber weiterhin uneinholbar ;-D )
  • esv.wolle 05.06.2012 11:44 Uhr
    Offensichtlich hat noch keiner (auch der reviersport nicht) verstanden, dass es nicht um eine Spielmanipulation geht.
    Weiterhin hätte ich noch gerne etwas über die "neuen Erkenntnisse", die von den SF Lotte (insbesondere deren Trainer) so großmäulig angkündigt worden sind, gewußt. War wohl wieder mal alles nur heiße Luft eines Dampfplauderers, der sich auf Kosten anderer mal wieder ins Gespräch bringen wollte.
    Ich freue mich jetzt schon auf ihren nächsten Besuch in Essen Herr Walpurgis.
  • RWE-Papst 05.06.2012 12:34 Uhr
    Lotte vging halt mal wieder auf der Zielgeraden die Luft aus, wie zuvor schon in der Meisterschaft.

    Für mich heißen die nur noch SPOTT-Freunde Lotte :-)

    Glück auf

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.