RevierSport. Ehrlich. Echt.
Jeden Montag und Donnerstag an deinem Kiosk oder hier im günstigen Abo.

Jetzt 2 Wochen
KOSTENLOS TESTEN »

Startseite

Hassan's Corner
Schalke international, Schalke emotional

(0) Kommentare

Schalke 04 verabschiedet seine Spieler, viele Tränen sind geflossen, aber am Ende ging beinahe jeder Schalker mit einem Lächeln im Gesicht nach Hause.

Es war ein besonderer Samstagnachmittag. Schalke festigte Platz drei und zog wieder direkt in die Königsklasse ein. Die Königsblauen sorgten mit der Abschiedsfeier für Mathias Schober, Hans Sarpei, Levan Kenia und Raúl erneut für große Gefühle. Es waren Bilder, die um die Welt gingen.

Emotionale Danksagungen

Am Mittelkreis war eine Bühne aufgebaut worden, Schalker Fans und die Mannschaft standen Spalier. Und die Verabschiedung der vier Spieler wurde perfekt inszeniert. Auf dem Videowürfel sahen alle im Stadion Anwesenden noch einmal die schönsten Szenen der scheidenden Akteure. Der Gefühlsklub machte seinem Ruf alle Ehre – Schalke 04 war am Samstag der Nabel der Bundesliga-Welt.

Raúl unter Tränen

Für den Spanier und Schalker Superstar Raúl war diese Verabschiedung etwas komplett neues, so etwas hat er noch nicht einmal in Madrid erleben dürfen und das alles mit seinen Kindern im Schlepptau. Der "Señor" wurde würdig in den Altherren-Fußball verabschiedet. Denn auch wenn seine Karriere noch nicht beendet ist, sein Dasein im Profifußball und seine aktive Laufbahn in Europa finden nach dem Spiel in Bremen ein Ende. Die Knappen fanden dafür den perfekten Rahmen und zogen weltweit den Neid der Real- und Raúl-Fans auf sich.

Neid aus Spanien

Denn nicht wenige Spanier hätten sich gewünscht, dass Madrid solch eine Verabschiedung für den verdienten Spieler auf die Beine stellt – das musste jedoch Schalke 04 machen. Raúl bekam bei Real lediglich eine kleine Pressekonferenz, ließ ein Foto vor den gewonnenen Pokalen schießen und ging anschließend zu den Fans ins Bernabeu-Stadion – das allerdings fast leer war. Richtig angekündigt wurde dies bei den Madrider Fans wohl auch nicht, sonst wären mehr gekommen als nur ein paar Hundert. Schalkes Veltins-Arena war jedoch im Anschluss an das Hertha-Spiel noch proppevoll.

Heldt verzückt die Schalker Anhänger

Nachdem ganzen Weinen und Knuddeln hatte Horst Heldt noch etwas zu verkünden. Und das war nicht irgendeine Lappalie, sondern die lange herbeigesehnte Vertragsverlängerung von Jefferson Farfan bis 2016. Ein wichtiges Zeichen nach dem Abgang von Raúl. Wir können Leistungsträger halten – fehlt nur noch der Hunter. Klaas-Jan kann sich durchaus vorstellen, auch vor der Europameisterschaft zu verlängern – doch dazu müssen selbstverständlich die Rahmenbedingungen stimmen. Der Niederländer fordert medienwirksam Neuverpflichtungen für den Revierklub – ein klarer Auftrag an Horst Heldt.

Rundum war es ein gelungener Tag beim S04. In Bremen kann locker aufgespielt werden, dann folgt ein Freundschaftsspiel in Haltern und anschließend geht es über den großen Teich. Schalke 04 wird ein Freundschaftsspiel gegen Philadelphia austragen.

(0) Kommentare
1
2
3
4
Rot-Weiss Essen, RWE
5
1
2
Rot-Weiss Essen, RWE
3
4
5
1
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

RevierSport auf Schalke
die Facebookseite für alle Schalke-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Login via Facebook

Der Login via Facebook erleichtert Ihnen die Anmeldung

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.