Startseite » Fußball » 1. Bundesliga

VfL Wolfsburg
Magath plant keine großen Veränderungen

Trotz seiner rekordverdächtigen Einkaufstour plant Trainer Felix Magath vom Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg keine großen Veränderungen zum Rückrundenstart.

"Ein Spieler wie Felipe Lopes zum Beispiel, der kann, auch wenn er sich ebenfalls konditionell noch verbessern kann, nächste Woche in der Bundesliga spielen. Für Vieirinha und Giovanni Sio gilt das mit Abstrichen auch", sagte Magath, der in der Winterpause acht Neuzugänge holte, in einem Interview auf der Homepage des deutschen Meisters von 2009.

Die weiteren Zugänge müssten aber vorerst noch an sich arbeiten. "Natürlich waren auch Unterschiede zu sehen. Ich habe ja schon immer gesagt: Die Bundesliga ist die stärkste Liga der Welt, die Ansprüche sind einfach höher als woanders. Wenn man Spieler aus Portugal, Griechenland oder der Schweiz holt, dann merkt man das schon. Vor allem geht es um Unterschiede in der Fitness. Im konditionellen Bereich steht also noch einiges an Arbeit bevor."

Für die Rückrunde sieht Magath sein Team dennoch gut gerüstet. "Jetzt haben wir die Qualität noch einmal gesteigert. Deshalb bin ich auch sicher, dass wir uns nach vorn arbeiten werden", betonte Magath.

Nach der Rückkehr aus dem achttägigen Trainingslager in Dubai beginnt am Mittwoch die letzte Phase der Wolfsburger Vorbereitung auf das erste Spiel nach der Winterpause gegen den 1. FC Köln am Samstag (15.30 Uhr/Sky und Liga total!).

Spieltag

1. Fußball Bundesliga

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.