Noch nicht dabei? Registrieren

Passwort vergessen?


Startseite » Fußball » Kreisliga A

DO: Kreisliga kompakt

Göttergleich zum Tabellen-Thron

Der FC Merkur macht seinem Vereinsnamen alle Ehre. Göttergleich nähert sich der FCM dem Tabellen-Thron. Wer sonst Außermenschliches leistete, lesen Sie hier.


Kreisliga A 1

Grün-Weiß Kley ist als Neuling respektabel in die neue Liga gestartet. Gegen Hellweg Lütgendortmund, den SC Dortmund und im Derby gegen den SuS Oespel Kley sammelte die Mannschaft von Trainer Olaf Tillmann fünf Punkte aus den ersten drei Partien. „Das war eine gute Serie direkt am Anfang“, zeigte sich auch Tillmann mit dem Auftakt einverstanden. Danach kamen für die Mannschaft, die zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte ein Team in der Kreisliga A stellt, Spiele gegen die Topteams der Liga und die gingen fast durch die Bank verloren.

Nach dem Sturz auf Platz elf setzte es auch am Wochenende eine klare 1:5-Niederlage bei Urania Lütgendortmund. „Das ist aber noch kein Drama, da wir gegen die direkten Konkurrenten von unten stets gut ausgesehen haben. Wir wollen den Spaß beibehalten und wussten von Anfang an, dass es nicht einfach wird“, weiß GW-Coach Tillmann. Die kommenden beiden Partien gegen Kirchlinde und Hangeney, die Kley beide daheim empfängt, sollten indes wieder erfolgreich gestaltet werden. „Wir müssen dort versuchen, sechs Punkte zu holen“, fordert Tillmann.

Dringend Punkte benötigt auch der FC Hangeney. Bei der SG Lütgendortmund II reichte es zwar für zwei Treffer, doch fünf Gegentore bedeuteten letztlich eine klare Niederlage. Westfalia Kirchlinde schaffte mit dem 2:0 über den SC Dortmund dagegen endlich den ersten Saisondreier. Der Hombrucher SV II bleibt für Kirchlinde damit in Tuchfühlung, denn die Landesligareserve verlor mit 1:4 bei BW Huckarde.

Kreisliga A 2

Denkbar ungünstig verlief der Spieltag für die ambitionierte Reserve von Westfalia Wickede. Die Elf von Coach Florian Buchholz patzte beim VfR Sölde und kam erst drei Minuten vor dem Abpfiff zum 2:2-Ausgleich. „Immerhin haben wir da noch den Ausgleich geschafft“, freute sich Buchholz darüber, dass die Westfalia nicht mit komplett leeren Händen die Heimreise antreten musste.

Dabei hatten die Gäste die Partie zu Beginn der zweiten Hälfte eigentlich im Griff, ehe Marc Baumbach das 1:0 für Sölde markierte (51.). Wickede kam durch das 1:1 von Mirco Haak schnell zurück (57.), verpasste es aber in der Folgezeit, selbst in Führung zu gehen. Fünf Minuten vor dem Ende wähnten sich die Hausherren nach der erneuten Führung durch Marko Oelerking schon vor einem überraschenden Heimsieg, doch Felix Wollmer rettete nach einem Freistoß den einen Punkt für die Gäste.

Bezüglich der eigenen Aufstiegschancen wirft das Remis die Westfalia aber weiter zurück, denn sowohl Aplerbeck (3:0 beim Hombrucher SV III) als auch Spitzenreiter Kirchhörde (8:4 gegen den SV Körne) gewannen ihre Spiele. Das Aufeinandertreffen der Westfalia in zwei Wochen gegen Kirchhörde erhält somit noch größere Bedeutung für Wickede. „Wir freuen uns auf das Spiel, aber wir müssen es eigentlich auch schon unbedingt gewinnen“, weiß Buchholz, dass diese Aufgabe wahrlich keine einfache wird.

Kreisliga A 3

Für den größten Gesprächsstoff sorgte der Spielabbruch in der Partie zwischen dem TuS Hannibal und der SG Alemannia Scharnhorst, der mit handgreiflichen Auseinandersetzungen in der Schiedsrichterkabine ein noch viel unrühmlicheres Ende fand. Diese Geschichte geht leider als das nächste traurige Kapitel in die aktuell so heiß diskutierte Ausuferung der Gewalt in den hiesigen Kreisligen ein. Näheres dazu lesen Sie in unserem Extra-Bericht: reviersport.de/171246---was-war-da-los-schlaege-schiri-kabine.html

Doch auch sportlich machte die Liga am Wochenende von sich reden. Denn Spitzenreiter VfB Lünen 08 verlor erstmals in dieser Saison und zwar daheim mit 3:5 gegen Ay Yildiz Derne. Derne rückt damit selbst mit 15 Punkten vor auf den vierten Rang. Nachbar SuS Derne dagegen strauchelt etwas. Im Heimspiel gegen K.F. Sharri Dortmund reichte es für die Elf von Trainer Dirk Marzioch letztendlich nur für ein 0:0-Remis.

Auch im Tabellenkeller bleibt alles eng beisammen. Die DJK TuS Körne II gestaltete die Partie gegen den SV Brackel II eng, doch am Ende setzte es eine knappe 1:2-Schlappe. Die Konsequenz darauf ist weiterhin der letzte Tabellenplatz. Nur zwei Punkte davor platziert ist Viktoria Kirchderne, das mit dem 2:1 gegen Preußen Lünen seinen zweiten Saisonsieg feierte.

Lesen Sie auf Seite 2: Das Wochenende in den B-Kreisligen
Seite 12
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Videos & Bilder

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

» Weitere News

Newsfeed abonnieren (Hilfe)

Aufsteiger der Woche von auf
BV Westfalia Wickede II 1360 1358 +2
Sportfreunde Siegen II 358 356 +2
TuS Stockum 548 547 +1
SuS Wilhelmshöhe II 1093 1092 +1
SpVgg Witten 92/30 2598 2597 +1
Absteiger der Woche von auf
FC Weinand Dortmund 1454 1454 0
FC Weinand Dortmund 1867 1867 0
FC Weinand Dortmund 1004 1004 0
Eintracht Ahaus 234 234 0
Eintracht Ahaus 294 294 0
Auf welchem Platz steht deine Mannschaft?

RevierSport Fussballbörse

Testspielgegner gesucht
Spieler sucht Verein
Verein sucht Spieler
Spieler sucht Verein
Verein sucht Spieler
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.