Noch nicht dabei? Registrieren

Passwort vergessen?


Startseite » Veranstaltungen » Willis Revier

Ex-Profi

Landgraf zurück an der Hafenstraße

Es ist keine Ente! Versprochen! Der Rekordspieler der zweiten Fußballbundesliga, Willi Landgraf, kehrte in der vergangenen Woche an die Hafenstraße zurück.


Aber nicht an die im Essener Norden, sondern an die im ostfriesischen Fischerort Greetsiel. Dort führte der Zweitliga-Rekordspieler ein rundum gelungenes Vater-Sohn-Feriencamp durch.

Und wieso dann Rückkehr? Für Landgraf war es tatsächlich eine Rückkehr, denn der Ex-Profi absolvierte dort zu aktiven Zeiten mit der Schalker Regionalliga-Truppe etliche Trainingslager. Und die Unterkunft war immer das Vier-Sterne-Hotel Vitalis an der besagten Hafenstraße.

„Wenn man an ein Trainingslager zurückdenkt, erinnert man sich in erster Linie an stramme Läufe und knochenharte Trainingseinheiten. Die Aufenthalte in Greetsiel haben mir aber vor allem wegen der angenehmen Atmosphäre im Vitalis sehr viel Spaß gemacht“, sinnierte Landgraf schon kurz nach der Anreise im hohen Norden.

Und den Spaß hatten auch die Teilnehmer des Familiencamps. Bereits in der zweiten Übungseinheit waren bei den Erwachsenen erste Fortschritte zu erkennen. „Toll, ich habe zwei Tore geschossen“, konnte Mutter Anita Höltke mit Stolz von sich behaupten. Dann schränkte sie ein: „Zwar nur mit der Pike, aber egal.“

Ein Nachmittag im „Adventure Golfpark“

Eben! Drin ist drin und Tor ist Tor. Aber drin waren auch die kleineren Bälle. Nach verrichteter Arbeit am zweiten Tag stand ein Nachmittag im „Adventure Golfpark“ im benachbarten Norddeich an. Und an diesen Ausfl ug werden sich nicht nur die Camp-Teilnehmer, sondern auch alle anderen Anwesenden erinnern. „Du kannst dem Papa eine ‚2‘ aufschreiben“, flachsten die Väter lautstark quer über das Areal. Und Landgraf sprang auf den Zug mit auf: „Dem Willi könnt ihr eine ‚1‘ aufschreiben“, schallte es plötzlich, als sich der Ex-Kicker mit einem Schlag erfolgreich an Loch 14 versuchte.

Auch die nächsten Tage hatten es in sich. Neben freiwilligem Jogging vor dem Frühstück stand auch Beachsoccer und ein sogenannter Paddel- und Pedal-Nachmittag auf dem Plan. Ein Ferienlager der ganz besonderen und lockeren Art.

„Es waren tolle Tage"

Von der Stimmung machte sich auch Joachim Böhmer, Geschäftsleiter von Landgrafs Trikot- und Ballpartner „Derbystar“, ein Bild. Gemeinsam mit Sohn Alexander nahm er am Camp teil. „Es waren tolle Tage, die offensichtlich nicht nur mir sehr viel Spaß gemacht haben“, war Böhmer am Abschlussabend von dem etwas anderen Fußballcamp begeistert.

Am letzten Abend stießen auch André Hinz, Vertriebsleiter des langjährigen Kooperationspartners „Techniker Krankenkasse“ und Dietmar F. Brauckmann, von der „Schloss Quelle“ zur Gruppe. Noch vor der Veranstaltung war Brauckmanns ein wenig in Sorge. „Aufgrund des Wetters und der damit verbundenen Hitze war ich mir nicht sicher, ob die Getränke ausreichen würden, aber anscheinend haben wir doch gut kalkuliert“ , war der Vertriebsleiter des Partners von Willis Revier am Ende erleichtert. Aber viel weniger hätte es nicht sein dürfen, denn die Produkte fanden reißenden Absatz und ernteten immer wieder großes Lob von allen Seiten.

So wie auch die gesamte Organisation des Aufenthalts. „Ich habe noch nie ein solch gut strukturiertes Camp gesehen“, strahlte Familienvater Frank Lebert vor der Abreise. Damit stellte er das heraus, was viele Eltern und Kinder in Gesprächen immer wieder bekräftigten. Und damit ehrten sie die tatkräftige Unterstützung von Marcus Clauberg und seinem Team aus dem Vitalis genauso, wie die beherzte Abwicklung der Abenteuer-Programmpunkte durch Kai Koch und seine Marketing-Truppe von Norden-Norddeich.

Vor der Abreise zurück ins Revier waren sich alle einig: So ein Camp muss es wieder geben. Und vielleicht kehrt Landgraf ja tatsächlich auch im nächsten Jahr an die Hafenstraße zurück.
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Videos & Bilder

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

» Weitere News

Newsfeed abonnieren (Hilfe)

Aufsteiger der Woche von auf
FSV Vohwinkel 2359 1773 +586
VfB Speldorf 2273 1739 +534
TSG Sprockhövel 1431 909 +522
SV 10 Hohenlimburg 1633 1137 +496
SV Langendreer 04 2232 1757 +475
Absteiger der Woche von auf
SV RW Mellen 2 1554 1949 -395
Ratingen 04/19 III 1082 1423 -341
Ruhrpott Kicker Bottrop 1679 1998 -319
SV Haldern 2 1029 1332 -303
Spvgg. Meiderich 06/95 III 841 1123 -282
Auf welchem Platz steht deine Mannschaft?

RevierSport Fussballbörse

Verein sucht Spieler
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Verein sucht Spieler
Turnierteilnehmer gesucht
Verein sucht Trainer
Testspielgegner gesucht
Verein sucht Spieler
Trainer sucht Verein

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.