Noch nicht dabei? Registrieren

Passwort vergessen?


Startseite

Bonner SC: Keine Lizenz

Bei Insolvenz ein Jahr Pause

Aus und vorbei. Der Bonner SC darf nicht in der NRW-Liga antreten. Der Westdeutsche Fußball- und Leichtathletik Verband (WFLV) hat dem BSC keine Lizenz erteilt.


„Aufgrund des vorläufigen Insolvenzverfahrens und des bislang nicht ausreichenden Liquiditätszuflusses ist der Fortbestand des Vereins nicht gesichert“, lautet die Begründung des WFLV.

Rund 150.000 Euro fehlen dem Klub kurzfristig, mit etwa sieben Millionen Euro Verbindlichkeiten stehen die Bonner bei ihrem Vorsitzenden Hans Robert Viol in der Kreide. „Der BSC hat nun aber zehn Tage Zeit, Beschwerde gegen die Nichtzulassung beim Verbandspräsidium des WFLV zu beantragen“, berichtet DFB-Vize-Chef Hermann Korfmacher. Um dort aber überhaupt eine Minimalchance zu haben, muss der Verein einen Nachweis über die Sicherstellung der Liquidität erbringen. Doch das scheint zum momentanen Zeitpunkt fraglich zu sein.

Sollte der Befreiungsschlag nicht gelingen, müssen die Bonner endgültig Insolvenz anmelden. Die Galgenfrist läuft nämlich am Montag, 19. Juli, um 17 Uhr ab. Sollte bis dahin keine Kohle fließen, wird der vom Bonner Amtsgericht vorläufig bestellte Insolvenzverwalter Christian Frystatzki den Antrag stellen. BSC-Vize-Chef Bernd Lehmann will aber noch nicht aufgeben. „Wir müssen versuchen, den Supergau abzuwenden.“

Im Falle der Insolvenz sieht die Zukunft der ehemaligen Hauptstädter düster aus. In der NRW-Liga dürfen sie genauso wenig spielen, wie in der Mittelrheinliga. Zwar ist die Verbandsklasse die erste Liga ohne Auflagen, aber seit dem 1. Juli hat die neue Saison begonnen und deshalb steht Bonn im Falle der Insolvenz als erster Absteiger der neuen Serie fest. „Sie könnten spielen, aber dann außer Konkurrenz“, berichtet NRW-Liga-Staffelleiter Rolf Thiel, der den Spielplan wahrscheinlich in der nächsten Woche erstellen wird: „Alle Spiele werden dann so oder so mit 2:0 für den Gegner gewertet und der BSC ist der erste Abgänger in die Landesliga. Hätte Bonn wie RWE das Insolvenzverfahren noch vor dem 1. Juli eröffnet, hätten sie vielleicht noch eine Chance. So aber nicht.“
Die Pause könnte der Klub dann dazu nutzen, sich zu sanieren und in der Spielzeit 2011/2012 schuldenfrei in der Landesliga starten. Welches Schicksal im Insolvenzfall der Jugendabteilung droht, ist derzeit noch völlig offen.

BSC-Coach Karsten Hutwelker ist derweil mächtig angefressen: „Die Nachricht ist ein echter Tiefschlag. Mir wurde immer versichert, dass die Lizenz für die NRW-Liga nicht in Frage stehen würde.“ Endgültige Klarheit wird nach der anstehenden Mitgliederversammlung am Dienstag herrschen. Ab 19.30 Uhr wird im Sportpark Nord der Schicksal des BSC besiegelt.
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Kurz Notiert / Amateurfußballnews

» Weitere News

Newsfeed abonnieren (Hilfe)

Aufsteiger der Woche von auf
Wuppertaler SV II 1333 624 +709
1. FC Viersen 1247 570 +677
SV Viktoria Lippstadt 1915 1355 +560
Victoria Clarholz 1589 1044 +545
TuS Helene III 2486 1946 +540
Absteiger der Woche von auf
VfL 1924 Pont 2 541 1032 -491
TSV Wachtendonk-Wankum 1017 1423 -406
Barisspor 84 956 1345 -389
SV Schottheide-Frasselt 619 1005 -386
VFR 08 Oberhausen 1214 1596 -382
Auf welchem Platz steht deine Mannschaft?

RevierSport Fussballbörse

Verein sucht Trainer
Verein sucht Trainer
Verein sucht Trainer
Verein sucht Trainer
Verein sucht Trainer
Verein sucht Spieler
Verein sucht Spieler
Verein sucht Spieler
Verein sucht Spieler
Testspielgegner gesucht

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.